Zweiter Einsatz innerhalb von 12h

Am Morgen des 25. Septembers wurden die Kameraden der FF Natschbach abermals zu einem Brandeinsatz alarmiert. Bei dem am Vorabend gelöschten Mähdrescher hatte sich während der Nachtstunden trotz der umfangreich durchgeführten Kontroll- und Nachlöscharbeiten wiederholt ein Schwellbrand gebildet. Der Lenker, welcher das Fahrzeug in Betrieb nehmen wollte, bemerkte erneut starke Rauchentwicklung.

Mittels Handfeuerlöscher wurde der Brand eingedämmt und die Feuerwehr alarmiert. Der versteckte Brandherd wurde nach der Entfernung des Dreschgutes im Bereich des Lagertankes lokalisiert und abgelöscht. Dies war allerdings nur unter Verwendung von Atemschutz möglich. Nach rund 2 Stunden konnte vom Einsatzleiter „Brand Aus“ gegeben werden.